Die Antwort der Woche #3

Was versteht man eigentlich unter Steil- und Steilstlage?

Ab einer Hangneigung von 30 % spricht man von Steillagen, ab 50% Gefälle sind es Steilstlagen.
Zum Vergleich: die steilste Straße der Welt hat laut Guiness Buch der Rekorde ein Gefälle von 35%, die bekannte Lombard Street in San Fransisco hat 27% und schwarze Skipisten beginnen ab 40% Gefälle.
Und wer schon mal eine Skipiste im Sommer hochgewandert ist oder an der Lombard Street stand, der wird sich nun ein besseres Bild davon machen können, wie anstrengend die Arbeit in der Steillage ist. Hier können keine Maschinen eingesetzt werden. Alle Arbeiten werden in Handarbeit erledigt und das sind ausser der Ernte im Herbst ca. 20 weitere Arbeitsschritte über das Jahr hinweg. Teilweise müssen sich die Weinbergsarbeiter mit Seilen vor Abstürzen sichern. Das bedeutet, dass pro Hektar über das Jahr hinweg etwa 160km zurückgelegt werden! Bei 10 Hektarn kommt eine Strecke Hamburg München und zurück, nur halt steiler, zusammen. Und das teilweise mit vollen Erntekisten.
Die Weinberge des Weinguts Kloster Ebernach sind zu 90% in der Steillage, etwa 40% davon sind gar Steilstlage. Auch hier tritt unsere Liebe zum Wein klar zu Tage – wer würde sonst, wenn er Wein nicht lieben würde - solche Strapazen auf sich nehmen?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.