Die Antwort der Woche #4

Was am Wein ist eigentlich nicht vegan?

Trauben und damit auch Wein sind per se vegan, das heißt ohne tierische Produkte hergestellt.
Allerdings nutzen manche Weinproduzenten auch tierische Mittel bei der Schönung von Wein. So kann Eiweiß bei der Herstellung von Rotwein verwendet werden, um den Tanningehalt zu reduzieren und um die Sedimente (Trübstoffe) auf den Fassboden abzusenken.
Bei Weißwein kann der Magen des Störs – ja, richtig gelesen – helfen, die Bitterkeit des Weins zu reduzieren. Milch oder Milchpulver kann hinzugefügt werden, um die Farbe zu beeinflussen und im Weißwein Tannine zu reduzieren. Gelatine – aus Haut und Knochen von Schweinen – hat den selben Effekt.
Als Alternative zu all diesen tierischen Optionen können pflanzliche Produkte dienen.
Wir vom Weingut Kloster Ebernach nutzen für unsere Weine nur pflanzliche Produkte. Somit ist unser Wein 100% vegan – auch wenn wir nicht sicherstellen können, dass die ein oder andere Fruchtfliege sich nicht vor der Presse retten konnte.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.